Görlitz

 
 

Hotels Görlitz, Görlitz Hotels
www.hotels-pensionen-online.de
Görlitz ist eine Stadt der Mitte. Schon im Mittelalter führten hier hindurch die bedeutenden Handelswege zwischen Westen und Osten, vom Süden nach dem Norden Europas. Einflüsse aus Böhmen und Schlesien, aus Brandenburg und Sachsen prägten die Stadt. Deutsche und slawische Kultur und Lebensart formten Menschen und Geschichte am östlichen Rande der Oberlausitz.
 
 


 
 
Weinhübel: AUFERSTEHUNGSKIRCHE Für diese Gegend typische barocke Dorfkirche, die erstmals 1337 urkundlich erwähnt wurde und unmittelbar am Grenzfluß Neiße gelegen ist.
  
 

 

 

           

Die römisch-katholische HEILIG-KREUZ-KIRCHE (Nähe Stadtzentrum) wurde in den Jahren 1850 - 1853 vorwiegend aus Naturstein im neubyzantinischen Stil erbaut. Nach umfassender Restaurierung konnte im Mai 1995 die Altarweihe vollzogen und die Kirche erneut in den gottesdienstlichen Gebrauch genommen werden.

 

 

 


 

Hier ist Golgatha, die Richtstätte, für uns heute ein Ort der Andacht, Besinnung und Versöhnung. Das Untergeschoß der Golgathakapelle symbolisiert das Grab Adams, nach einer christlichen Legende unter dem Kreuz Jesu gelegen. Zum Bauensemble gehören zwei weitere Kapellen: das Salbhaus und der getreue Nachbau der Grabkapelle. Separat zu begehen ist in der warmen Jahreszeit der benachbarte Ölberggarten. Als Garten Gethsemane mit Kidrontal und Jüngerwiese gehört er in den Gesamtbezug der Passions-Gedächtnisstätte, wie auch der einst mit Bildstöcken ausgebaute Kreuzweg von der Peterskirche zum Kalvarienberg.
 

  
Auf den Restfundamenten einer alten Sühnekapelle vor den Toren der mittelalterlichen Stadtbefestigung entstand 1431 bis 1494 die heutige FRAUENKIRCHE (evang., im Zentrum am Karstadt-Kaufhaus), eine dreischiffige Halle mit langgestrecktem Chor und anmutiger spätgotischer Einwölbung. Als Hospital- und Friedhofskirche stand sie in ihrer Bedeutung immer im Schatten der älteren Stadtkirchen. Größere Bedeutung erlangte sie erst durch das Wachstum der Gemeinde, das ebenso die Folge des baulichen Aufschwunges zu Beginn unseres Jahrhunderts war wie die für die Frauenkirche nun wieder unvorteilhafte Umklammerung durch die modernen Kaufhausbauten jener Zeit.
 

 
 

     

 
www.hotels-pensionen-online.de