Freiberg
 

 

Dom und Museum Freiberg
Hotels Freiberg, Freiberg Hotels
www.hotels-pensionen-online.de
Kultur- und Technikgeschichte, liebenswertes Flair einer mittelalterlichen Stadt und eine harmonische Landschaft - all das ist Freiberg. Nicht zu vergessen - Freibergs freundliche Bürger, die noch heute oft mit dem Bergmannsgruß grüßen. Tradition und Brauchtum sind hier selbstverständlich und werden mit Stolz gepflegt. Alljährlich ziehen die Bergparaden Tausende Besucher und Touristen in die Stadt, die zum Ausgangspunkt des sächsischen Silberreichtums geworden ist.
Seien auch Sie willkommen mit einem herzlichen GLÜCK AUF!
 
 

 
Lassen Sie sich als Besucher von dem historischen Stadtkern der Freiberger Altstadt faszinieren. Lassen sie sich von dem Obermarkt, einem Platz mit allseitig geschlossener Bebauung, begeistern.
 



 
Nicht nur regnerischen Tagen sollte ein Besuch der Freiberger Museen vorbehalten sein. Das Stadt- und Bergbaumuseum befindet sich in direkter Nachbarschaft zum Freiberger Dom. Einstmals Domherrenhof, beherbergt dieses spätgotische Bauwerk heute neben einer bergmännischen Betstube kostbare Sammlungen zur Stadt- und Bergbaugeschichte. Über 30 wissenschaftliche Sammlungen beherbergt heute die TU Bergakademie Freiberg. Die Mineralogische Sammlung gehört zu den zehn bedeutendsten der Welt. Eine Sammlung einheimischer Mineralien kann im Drusenkabinett besichtigt werden.
     

 

  


 

 
 
 


 
Im Osten der Stadt erstrecken sich die Haldenzüge des Lehr- und Besucherbergwerkes "Reiche Zeche" Hier, wo bis 1969 noch Bergbau umging, besteht heute für Touristen die Möglichkeit, den historischen Silberbergbau "vor Ort" in einem Besucher- und Lehrbergwerk kennen zu lernen. Unter fachkundiger Führung durchwandert man unter Tage die Jahrhunderte bergbaulicher Entwicklung und erhält einen umfassenden Eindruck von der menschlichen Leistung, die Voraussetzung für den Silberreichtum gewesen ist. In unmittelbarer Nachbarschaft zur "Reichen Zeche" befindet sich die Grube Schacht "Alte Elisabeth". Ihre übertagigen Anlagen sind ein Kleinod der Technikgeschichte. Keine zweite Anlage des historischen Silberbergbaus ist in Sachsen so vollständig erhalten. Liebevoll restauriert, sollte dieses museale Ensemble auf jedem Besucherprogramm stehen.
 
"Alte Elisabeth"  Freiberg
 

 
  www.hotels-pensionen-online.de